Jugend Afrikas, Zeit für eine friedliche Revolution!

Das Jahr 2017 ging mit wenig erfreulichen Nachrichten zu Ende. Das Bekanntwerden der Sklavenmärkte in Libyen hat viele Menschen schockiert, besonders, dass so etwas noch 2017 geschieht. Wenn so etwas öffentlich wird, fängt man an, nach den Schuldigen zu suchen. Sind dies die bösen Männer Libyens, die die armen Afrikaner verkaufen, oder sind es die bösen Eliten in einigen Ländern Afrikas, die ihre Bevölkerung in Armut halten, oder sind es vielleicht die bösen Europäer, die die Flüchtlinge mit allen Mitteln von Europa fernhalten wollen? Oder ist es eventuell die Jugend Afrikas selbst, die noch nicht für Veränderungen bereit ist? Dazu, in ihrem eigenen Land für Ordnung und Fortschritt zu sorgen, anstatt den einfachen Weg zu nehmen, und vor den Problemen und Schwierigkeiten zuhause zu fliehen? Oder sind es einige der Nigerianer, Ghanaer, Guineer, Eritreer oder andere, die ihre eigenen Schwestern und Brüder als Ware verkaufen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben? Sei es wie es sei, alle diese Akteure sind meiner Meinung nach an den Gräueltaten in Libyen mitschuldig.

Die Herausforderungen, die einige afrikanische Länder überwinden müssen

Liebe Leser, der Kolonialismus mag bestimmt seit mehr als 60 Jahren beendet sein, aber die „Gehirnwäsche“, die bei den kolonialisierten Menschen in Afrika hinterlassen wurde, ist immer noch präsent. Die dadurch entstande „Denkweise“ ist meiner Meinung nach eine der gravierendsten Ursachen für die Entwicklungsstagnation mancher Länder. „Teilen und herrschen“ sowie die Abwertung des schwarzen Menschen […]

Rettet Kamerun vor dem 85-jährigen Senior!

Diplomatischer Druck und Dialog statt Geld! Liebe Leser, seit mehr als 6 Monaten gibt eine schwere Staatskrise in Kamerun. Der englischsprachige Teil des Landes ist weitgehend von der Außenwelt abgeschnitten. Es gibt kein Internet, das tägliche Leben ist fast lahmgelegt. Die Schulen sind geschlossen. Die Gerichte funktionieren nicht. Lehrer und Anwälte streiken. Einmal in der […]

60 Millionen Europäer flüchteten in schlechten Zeiten in andere Länder. Ist der Mensch so vergesslich?

Liebe Leser, dem Jahr 2017 begegnen wir mit gemischten Gefühlen. Eine gute Nachricht ist, dass Africa Positive die Pubertät überstanden hat und 19 Jahre alt wird – dank der guten Zusammenarbeit mit den Freiwilligen, den Unterstützern und vor allem mit unserer Heimatstadt Dortmund. Einige politische Ereignisse auf dem afrikanischen Kontinent, in Europa sowie in den USA […]